Hormonsystem

Das Hormonsystem

Endokrinologe Prof. Dr. med. B. L. Herrmann informiert

Das Hormonsystem ist für unseren Organismus unverzichtbar. Zentrales Organ des Hormonsystems ist die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse). Sie steuert die Funktion der Schilddrüse, der Nebennieren als auch der weiblichen (Eierstöcke) und männlichen (Hoden) Geschlechtsdrüsen. Darüber hinaus ist sie für das Längenwachstum als Kind sowie für die Milchproduktion der Frau verantwortlich. Einer der häufigsten Hormonstörungen betrifft die Schilddrüsen. Hier kann durch Knoten oder durch Entzündungen (z.B. Morbus Basedow) eine Überfunktion (Hyperthyreose) entstehen. Unterfunktionen (Hypothyreosen) können z.B. bei der Hashimoto-Erkrankung entstehen. Bei Ausfall einer Drüsenfunktion wie der Schilddrüse oder der Nebennierenrindenfunktion, kann das entsprechende Hormon durch eine Tablette komplikationsarm ersetzt (substituiert) werden. Ein manifester Testosteron-Mangel (männliches Hormon) kann heute durch eine 3-Monats-Spritze behandelt werden. Endokrinologen sind Hormonspezialisten, die sich als Fachärzte mit diesen Störungen befassen.

Weiterführende Links:

 

Schicken Sie jetzt Ihre Terminanfrage per Formular
Terminanfrage für eine privatärztliche Behandlung:

Ihr Name E-Mail-Adresse
Telefonnummer Thema
 
Nachricht