wissen_diagnostische-verfahren_schlaf-apnoe-untersuchung
  • Untersuchung bei Schlafstörungen mit Atempausen

Schlaf-Apnoe-Untersuchung

Schnarchen ist zunächst nur eine Störung für den Partner.

Neben Schlafstörungen mit harmlosem Schnarchen gibt es jedoch Formen mit Atempausen (Schlaf-Apnoe-Syndrom).

Bei Auftreten der folgenden Erscheinungen sollte bei Ihnen eine Schnarch-/ Schlafapnoediagnostik durchgeführt werden (Apnoen bedeutet Atemstillstand):

  • lautes Schnarchen
  • unruhiger Schlaf
  • morgendliche Kopfschmerzen
  • Libidoverlust, Impotenz
  • Enuresis (Bettnässen)
  • Tagesmüdigkeit, „morgens zerschlagen“, ungewöhnliches Einschlafen am Tage, Sekundenschlaf beim Autofahren!
  • Änderung der Persönlichkeit, Gereiztheit, Depression und andere Veränderungen, mitunter auch intellektueller Abbau

Durch mehrfache Unterbrechungen des Schlafes kommt es zu ausgeprägter Tagesmüdigkeit und häufig zu Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems.

Damit ein einfaches Schnarchen von gefährlicheren Störungen mit Sauerstoffmangel unterschieden werden kann, bieten wir Ihnen die ambulante Schlaf-Apnoe-Diagnostik an.

 

Schicken Sie jetzt Ihre Terminanfrage per Formular
Terminanfrage für eine privatärztliche Behandlung:

Ihr Name E-Mail-Adresse
Telefonnummer Thema
 
Nachricht