Lungenfunktionsstörungen bei Diabetes mellitus (Neues vom DDG-Kongress 2017)

Lungenveränderungen fanden bei Typ-2 Diabetes in den letzten Jahren weniger Beachtung. Es gibt neuere Daten, die darauf hinweisen, dass die Vitalkapazität als auch das forcierte Atemvolumen sowie auch eine Diffusionskapazität erniedrigt ist. Somit zeigen sich hier obstruktive als auch restriktive Lungenfunktionsveränderungen. Man kann in diesem Fall auch von einer Pulmopathie sprechen. Die restriktiven Ventilationsstörungen gründen sich aufgrund von Entzündungs-auslösenden fibrotischen Veränderungen mit dem Resultat der Diffusionsstörung und der restriktiven Ventilationsstörung. Zudem führt eine geringere Sauerstoffversorgung zu einer Reduktion der Insulinempfindlichkeit (geringere Insulin-Sensitivität). Neben der häufig durch ein Schlaf-Apnoe-Syndrom ausgelösten niedrigen Sauerstoffsättigung führt auch eine Schlafhemmung zu einer reduzierten Insulinsensitivität. Eine Schlafdauer sollte mindestens 7 Stunden betragen. Es gibt Daten, die eine Schlafdauer von über 9 Stunden eher als negativ beschreiben. Dies kann jedoch damit zusammenhängen, dass chronisch kranken Patienten häufig eine längere Schlafdauer benötigen. Eine CPAP-Therapie bei Typ-2 Diabetikern mit einem Schlaf-Apnoe-Syndrom kann den HbA1c um ca. 0,4 % senken. Zudem hat der Schlafmangel hormonellen Einfluss, da hier vermehrt Ghrelin zu einem gesteigerten Hungerfühl führt. Schlafmangel kann somit zu einer Gewichtszunahme führen. Eine Pneumonie bei Typ-2 Diabetikern besteht überwiegend durch eine Aspiration von Keimen, vorzugsweise Pneumokokken. Dies betrifft insbesondere Patienten Typ-2 Diabetes-Alter und führt zu einer erhöhten Mortalität. Bei der antibiotischen Therapie  bei einer Pneumonie ist zu beachten, dass eine starke Blutzuckersenkung hier eher vermieden werden sollte. Zu der auch hiermit verbundenen erhöhten Fibrose-Neigung gibt es Parameter wie SUPAR. Es wurde auch nachgewiesen, dass bei Diabetes die DNA-Reperaturmechanismen herabgesetzt sind.

 

Schicken Sie jetzt Ihre Terminanfrage per Formular
Terminanfrage für eine privatärztliche Behandlung:

Ihr Name E-Mail-Adresse
Telefonnummer Thema
 
Nachricht