Fettstoffwechsel und Diabetes mellitus (Neues vom DDG-Kongress 2017)

Wegen des erhöhten kardio-vaskulären Risiko-Profils bei Typ-Diabetikern ist der Fettstoffwechsel (Lipid-Stoffwechsel) insbesondere zu beachten. Hier sollten Gesamt-Cholesterinspiegel von <160 mg/dl und LDL-Spiegel bei zum Beispiel zusätzlicher Hypertonie von mindestens <100, jedoch besser <70 mg/dl angestrebt werden. Zu erwähnen ist auch das eine ideale LDL-Senkung von mindestens 50 % des Ausgangswertes angestrebt werden sollte. Der nicht-HDL-Anteil (NON-HDL) ist beim kardio-vaskulären Risikoprofil <100 mg/dl anzustreben. Erwähnenswert bleibt, dass eine Steigerung der Dosis mit CSE-Hemmern wie Atorvastatin, Fluvastatin oder Simvastatin nur eine Cholesterinsenkung von 6% zusätzlich erreicht. Hier ist im Verlauf auch die Indikation  von PCSK-9-Hemmern zu berücksichtigen. Diese haben Ihre Indikation bei familiärer Dyslipoproteinämie und bei starken Nebenwirkungen von verschiedenen CSE-Hemmern.

 

Schicken Sie jetzt Ihre Terminanfrage per Formular
Terminanfrage für eine privatärztliche Behandlung:

Ihr Name E-Mail-Adresse
Telefonnummer Thema
 
Nachricht