Typ-1 Diabetes mellitus

Der Typ-1 Diabetes mellitus zeichnet sich durch einen Untergang der Insulin-produzierenden Beta-Zellen der Langerhans Inseln, die in der Bauchspeicheldrüsen liegen. Es werden hiervon überwiegend Kinder als auch Erwachsene betroffen. Die Vererbbarkeit oder familiäre Häufung ist beim Typ-1 Diabetes mellitus geringer als beim sogenannten Typ-2 Diabetes mellitus.

Die Antikörper können durch eine Blutuntersuchung gegen das Enzym GAD, IA-2 oder die Inselzellen sowie das Insulin nachgewiesen werden. Therapie der Wahl ist die sogenannte intensivierte Insulintherapie oder eine Insulinpumpe.

Weitere allgemeine Dinge zum Diabetes mellitus und deren Komplikationen entnehmen Sie dem Kapitel „Diabetes mellitus – allgemein„.

 

Schicken Sie jetzt Ihre Terminanfrage per Formular
Terminanfrage für eine privatärztliche Behandlung:

Ihr Name E-Mail-Adresse
Telefonnummer Thema
 
Nachricht