Morbus Basedow

Der Morbus Basedow ist eine Autoimmunerkrankung, die zu einer Überfunktion führt. Ursache sind Schilddrüsenhormon-stimulierende Antikörper (TSH-Rezeptor-Antikörper: TRAk), die vom Immunsystem gebildet werden, und in der Schilddrüse eine vermehrte Schilddrüsenhormonproduktion und Ausschüttung hervorrufen. Frauen sind häufiger betroffen.

Die Symptome sind: Unruhe, Wärmegefühl, Gewichtsabnahme, Herzrasen, Schlafstörungen, häufiger Stuhlgang, Gewichtsverlust als auch psychische Veränderungen bis zu Psychosen. Im Falle eines Morbus Basedow können zudem in ca. 50% der Fälle Augenveränderungen hinzukommen (endokrine Orbitopathie). Weiterhin wird häufig ein Druckgefühl des Halses angegeben.

Diagnostiziert wird der Morbus Basedow durch die charakteristischen klinischen Symptome mit evtl. Augenveränderungen, als auch durch die typischen Ultraschallbilder der Schilddrüse. Der erhöhte TRAk beweist dann die Diagnose. Eine Szintigraphie ist hier nicht erforderlich.

Behandelt wird der Morbus Basedow in der Regel durch eine ca. einjährige Tablettentherapie mit so genannten Thyreostatika wie Thiamazol, Metimazol, Carbimazol oder Propylthiouracil. Eine Kombinationstherapie mit Levothyroxin ist seltener erforderlich. Nach einem Jahr wird ein Auslassversuch angestrebt. Im Falle einer erneuten Überfunktion (Rezidiv) wird eine definitive Therapie durch eine Schilddrüsenoperation oder Radiojodtherapie durchgeführt. Aktuelle Daten zeigen derzeit einen Vorteil der nahezu kompletten Schilddrüsenentfernung gegenüber der Radiojodtherapie auf, was u.a. auf die Verbesserung der Augenbeteiligung zurückzuführen ist.

Faktoren eines erfolgreichen Auslassversuchs nach einem Jahr sind gering erhöhte TRAk-Werte, Beendigung eines Nikotinkonsums, frühzeitige Tabletteneinnahme und ein rasches Erreichen einer normalen Schilddrüsenstoffwechsellage (Euthyreose). Aktives und passives Rauchen stellt übrigens auch ein Risikofaktor für den Verlauf der endokrinen Orbitopathie dar.


Weitere Informationen zu Morbus Basedow:

 

 

Augenerkrankungen durch SchilddrüseInfo-Grafik: Augenerkankungen bei Schilddrüsenüberfunktion, Morbus Basedow

 

 

 

 

 

Video zu Morbus Basedow:

Expertenvideo - Endokrinologie Videos

 

 

Schicken Sie jetzt Ihre Terminanfrage per Formular
Terminanfrage für eine privatärztliche Behandlung:

Ihr Name E-Mail-Adresse
Telefonnummer Thema
 
Nachricht